AKADEMIE
für Aufsichtsräte und Beiräte

Flexibilität durch eine modulare Struktur

Um eine gleichbleibende und langfristige Qualität der Lehrgänge zu gewährleisten, erfolgt eine regelmäßige Überprüfung der Zertifizierung durch die Deutsche Börse AG. Dementsprechend wurden zur gezielten Prüfungsvorbereitung drei Module entwickelt, die die Prüfungsinhalte vollumfänglich abdecken.

Das Qualifizierungsziel steht im Vordergrund der Modularisierung, welche sich in klar strukturierte Sequenzen unterteilt. Für die Zulassung zur Prüfung sind die Qualifikationsmodule I & II verpflichtend, während das Vorbereitungsmodul fakultativ istInsgesamt erstreckt sich eine gesamte Lehreinheit auf bis zu 8 Tage. Es müssen daher alle Themenbereiche, mit Ausnahme des Vorbereitungsmoduls, für die Anmeldung zur optionalen Prüfung besucht worden sein.

 

Zur Vergrößerung, bitte auf die Abbildung klicken.

Das Rezertifizierungsmodul umfasst einen Tag und dient der Erneuerung des Zertifikats. Um den zertifizierten Wissenstand weiterhin garantieren zu können, muss dieses Modul alle drei Jahre belegt werden. Eine weitere Prüfung ist nicht Bestandteil, die Anwesenheit genügt.

Voraussetzung für das Rezertifizierungsmodul ist das Zertifikat „Qualifizierter Aufsichtsrat“ der Deutsche Börse AG mit einer Laufzeit von maximal 3 Jahren, um die Qualität der Zertifizierung auf einem aktuellen wie hohen Niveau der Inhaber zu sichern. Die Qualifikation für das Erstzertifikat muss dabei nicht durch die Akademie für Beiräte und Aufsichtsräte GmbH erfolgt sein.